SWTE Netz verschiebt Versammlung der Installateure

Bild
(vom 20.03.2020)

Corona-Krise hat Auswirkungen auf Umstellung von L- auf H-Gas.

Die Corona-Krise wirkt sich auf die Prozesse zur Umstellung von L- auf H-Gas aus. So werden vorerst alle geplanten Arbeiten mit Kundenkontakt ausgesetzt. Das hat die SWTE Netz GmbH & Co. KG als zuständiger Betreiber des hiesigen Erdgasnetzes entschieden. „Bei allen durchzuführenden Arbeiten haben Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten höchste Priorität“, sagt Michael Bußmann, Technischer Leiter der SWTE Netz. Um diese zu gewährleisten, werden zunächst alle geplanten Arbeiten bei Kunden durch die mit der Marktraumumstellung beauftragten Firmen ESK, Enermess und Runkel ausgesetzt. Die Prozesse werden wöchentlich überprüft und angepasst. Auch das Erdgasbüro an der Bergstraße 28 a in Ibbenbüren ist vorerst für Kundenbesuche geschlossen.

SWTE Netz verschiebt Versammlung für Installateure

In dem Zusammenhang sagt die SWTE Netz auch die für Donnerstag, 2. April 2020, geplante Informationsveranstaltung zur Marktraumumstellung für Vertragsinstallateure ab. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

zurück

Service-Hotline

05451.54 199 - 70

Störungs-Hotline

Im Falle einer Störung rufen Sie gerne unsere Störungs-Hotline an. Wir sind dort rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Strom 0800 - 798 31 23
Gas 0800 - 798 34 56
Wasser 05451 900 - 100