Versand neuer Abschlagspläne durch SWTE Netz startet in diesen Tagen

01.03.2017

Geschäftsführung der SWTE Netz stellt sich den Fragen der Bürger

Tecklenburger Land, 01.03.2017. In diesen Tagen startet die SWTE Netz GmbH & Co. KG mit dem Versand neuer Abschlagspläne für die Abrechnung von Trinkwasser, für die Gemeinde Recke auch von Abwasser. Von März bis Ostern erhalten die Haushalte in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln entsprechende Schreiben der Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land. „Weil die monatlichen Abschläge in unseren ersten Anschreiben zu niedrig angesetzt waren, wurden die Abschlagszahlungen jetzt neu festgesetzt“, sagt SWTE-Netz-Geschäftsführer Martin Burlage. Um sich für die Fehler beim Start der Übernahme der Wasser- und Abwasserabrechnung zu entschuldigen und für Fragen zur Verfügung zu stehen, lädt die SWTE Netz die Menschen in den sieben Stadtwerke-Kommunen an fünf Samstagen im März und April zum Gespräch bei Kaffee und Brötchen ein. Die Geschäftsführung der Stadtwerke Tecklenburger Land steht in Einkaufsmärkten und Bäckereien der Region Rede und Antwort. „Damit wollen wir Gesicht zeigen und uns persönlich bei den Bürgern für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen“, so Heinz-Werner Hölscher.

Für die Mehrzahl der Haushalte werden die neuen Abschläge höher ausfallen als bisher. „Das gilt vor allem für die Zähler, bei denen in nächster Zeit schon die turnusmäßige Jahresabrechnung ansteht, da sich hier der Ausgleich der bisher zu niedrig angesetzten Abschläge stärker auswirkt“, erläutert Heinz-Werner Hölscher.  Zur Erläuterung der neuen Abschläge legt die SWTE Netz den Abschlagsplänen detaillierte Zusatzinformationen bei. Für die Abrechnung von Trinkwasser und Abwasser als Dienstleister für den Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) und die sieben Stadtwerke-Kommunen, baut die SWTE Netz derzeit ein neues Abrechnungssystem auf.

Ressourcen aufgestockt für erhöhte Nachfrage
Die Verantwortlichen der SWTE Netz rechnen auch nach der neuerlichen Aussendung mit vermehrten Kundenanfragen. „Wir haben die Servicenummer entsprechend verstärkt, so dass bis zu 25 Mitarbeiter für Rückfragen telefonisch  erreichbar sind. Außerdem versenden wir die neuen Abschlagspläne dieses Mal verteilt über einen längeren Zeitraum, damit etwaige Rückfragen zeitlich entzerrt werden“, erläutert SWTE-Netz-Geschäftsführer Dr. Peter Brautlecht. Eine Mitarbeiterin an der Servicenummer ist Christina Seelhöfer. „Die Menschen kommen mit den unterschiedlichsten Anfragen auf uns zu. Wir kümmern uns gern um die Anliegen und bemühen uns, den Kundenanfragen in allen Belangen gerecht zu werden“, sagt sie. „Um mögliche Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir die Kunden bei Bedarf, alle Kontaktkanäle, also Telefon, E-Mail oder Besuch im Kundenzentrum, zu nutzen“, so Dr. Peter Brautlecht.

Gespräch mit Geschäftsführung
Wer Fragen hat oder einfach ein Anliegen loswerden möchte, ist darüber hinaus an fünf Samstagen im März und April zum persönlichen Gespräch mit den Geschäftsführern der Stadtwerke Tecklenburger Land in den sieben Stadtwerke-Kommunen eingeladen. Die Gesprächstermine sind:

18. März
10 bis 12 Uhr: EDEKA Röttger, Bunte Straße 16, Hopsten
14 bis 16 Uhr: Bäckerei Remke im K+K Markt, Josefstraße 8, Hörstel

25. März
10 bis 12 Uhr: Bäckerei Remke im Lidl, Vogteistraße, Recke
14 bis 16 Uhr: Bäckerei Remke im Lidl, Westerkappelner Straße 20, Mettingen

1. April
10 bis 12 Uhr: EDEKA Cord, Bahnhofstraße 6, Lotte
14 bis 16 Uhr: Bäckerei Remke im Netto, Osnabrücker Straße 20/21, Westerkappeln

8. und 22. April
10 bis 12 Uhr: Marktkauf, Hansastraße 1, Ibbenbüren

Anfragen per E-Mail unter kundenservice(at)swte-netz.de, im Kundenzentrum, Kanalstraße 2, Ibbenbüren; oder unter der Servicenummer 05451 / 54 199 70; die jeweiligen Gesprächstermine in den einzelnen Kommunen sowie Informationen und Antworten auf häufige Fragen gibt es unter www.swte-netz.de.